Der 24. Dezember – Ein bedeutsamer Tag?

Es ist mal wieder soweit, die Menschheit feiert den Geburtstag einer Person, die schon seit mehr als 2011 Jahren nicht mehr unter den Lebendigen verweilt. Nein, die Rede ist nicht von √Ėtzi sondern von Jesus Christus, der angeblich am 24. Dezember geboren wurde. Aber was hat dieser Geburtstag eigentlich mit dem roten alten Mann, der so gerne Cola trinkt, George Michael, der im Radio alle Jahre wieder sein Herz vergibt und der Nordmanntanne, die im norwegisch-sibirischen Regenwald abgeholzt, wird zu tun?

Die Menschheit feiert weltweit Weihnachten. Und dazu hat sie noch eine verdammt gute Ausrede, sich gegenseitig Geschenke zu schenken. Es ist ja schließlich der Geburtstag Jesus Christus, der Tag, der fast genauso viel mit Liebe zu tun hat wie Valentinstag. Das Fest der Besinnung, Liebe und Bescherung. Das Fest des Essens, der Kirche und der nicht Gläubigen.

Aber wieso hat sich der Brauch an Weihnachten so ge√§ndert? Ich meine das Christkind hatte ja auch keinen Weihnachtsbaum mit blinkender Lichterkette und knallroten Weihnachtskugeln in der Ecke des Stalls stehen. Geschweige denn ist Santa Claus mit Rudolf & Co. √ľber die Krippe geflogen. Weihnachten hat sich ver√§ndert, es wurden viele Dinge dazu erfunden um Weihnachten vielleicht herzlicher, moderner oder erfolgreicher zu machen. Aber denn noch sollte an Weihnachten die Gemeinsamkeit im Vordergrund stehen. Das Zusammenkommen der Familie und Freunden. Das Miteinander unter dem blinkenden Weihnachtsbaum.

Der Gl√ľhwein, der nicht nur die K√§lte w√§rmer erscheinen l√§sst, sondern auch die Engel blicken l√§sst. Der brennende Kranz auf dem Tisch, dem man jedes Jahr wieder l√∂schen muss und der Kampf in den Kaufh√§usern um die besten Geschenke zeigt, uns es ist Weihnachten. In diesem Sinne: Ein frohes Fest!

 

Kaum ist Bambis Mutter tot, verirrt es sich zu Rapper Bushido

Was w√§re nur der Bambi 2011 ohne Bushido gewesen? Wahrscheinlich wieder eine staubige Veranstaltung, wo Menschen heulend vor einem Publikum stehen und versuchen irgendwelche gescheiten Worte heraus zu bringen. W√§hrend auf der B√ľhne mehr die j√ľngere Faktion vertreten war, versammelte sich im Publikum alles was Rang und Falten hat, zum Bambi 2011 in Wiesbaden.
In diesem Jahr ging das Reh f√ľr Integration an eine an eine Person, die sehr wenig mit Integration zu tun hat. Der Rapper Bushido erhielt die goldene Troph√§e f√ľr Integration. Der Burda-Verlag w√ľrde anscheinend genauso Angela Merkel in der Victoria-Secret-Show mitlaufen lassen und ihr daf√ľr ein Bambi f√ľr Newcomer Models mitgeben.
Wer etwas gegen Bushido sagt, bekommt meistens seinen Mittelfinger zu sehen. Nicht nur, dass Bushidos Stinkefinge nicht sonderlich ansprechend ist, begann er auch seine ‚ÄěGesangs‚Äú-Kariere mit Schwulen- und Frauenfeindlichen Texten. Wieso bekommt so eine Person ein Bambi f√ľr Integration? Auch in seiner Rede, in der er mehr als Edmund Steuber stammelte und versuchte sich f√ľr seinen Bambi zu rechtfertigen, konnte er die aufgebrachten Gem√ľter nicht beruhigen.

Peinlichkeiten

Du wachst morgens auf und hast keine Ahnung, wie du nach Hause gekommen bist. Schlimmer kann es noch werden, wenn jemand neben dir liegt und du angestrengt nachdenkstm wer das ist, aber du kommst einfach nicht darauf. Also schnappst du dir dein Handy und ab ins Bad. Egal wen du anrufst, es sind immer die gleichen Worte mit denen du begr√ľ√üt wirst: „Alter, warst du besoffen …“. Na Danke, sehr hilfreich. Das wei√ü ich auch selber. Aber was habe ich getan? War es wieder so schlimm, dass ich besoffen zu „Like a Virgin“ auf der Bar getanzt habe? Oder noch schlimmer, war das gestern nicht die Betriebsfeier? ¬†
Jeder kennt es, jeder erlebt es. Wenn nicht grade auf einer Party, aber dann im Alltag, wir haben tagt√§glich mit peinlichen Momenten zu k√§mpfen. Ob das der M√ľllbeutel ist, den man eigentlich unten in die Tonne werfen wollte, und mit auf die Arbeit genommen hat oder dass man ohne Badehose schwimmen geht. Doch was tut man wenn es mal wieder so richtig sch√∂n peinlich gewesen war? Googlet man das Wort „Peinlichkeit“, erf√§hrt man, dass es aus dem griechischen kommt und √ľbersetzt „Strafe“ hei√üt. Also soll man sich selber bestrafen, oder war das gestern schon die peinliche Bestrafung?¬†

Folgende Tipps sollte man nach exzentrisch Partynächten beachten:

ERSTENS
Leugnen bringt nichts, damit bist du nur wieder das Gesprächsthema Nummer Eins.  

ZWEITENS
L√§chle es unschuldig weg, letztendlich gilt, die Zeit vergisst in diesem Fall zum Gl√ľck alles. ¬†

DRITTENS
Sorge daf√ľr, dass alle peinlichen „Beweise“ aus dem Netz verschwinden. Im Notfall mit technischer Hilfe.¬†

Und im Zweifelsfall gilt immer, es geht noch peinlicher!

Cheers, euer JD

Freundschaft Plus

Freundschaft Plus ist die neue Hoffnung auf eine Beziehung. Nicht nur die Technik hat sich im 21. Jahrhundert ge√§ndert, nein auch die Liebe nimmt eine modere Form an. Eine so modere Form, dass sie oftmals gar nichts mehr mit Liebe zu tun hat, sondern mehr mit Matratzensport,¬† eine Art Doppelmatch im Bett. Zwar ist das nichts neues, wo man sich doch so leicht „Essen“ durch Grindr, Gayromeo, Gaydar¬† oder sonstige Chatrooms nach Hause bestellen kann, aber es fasst immer mehr Fu√ü, dass man erst durch ein One Night Stand ¬†zu dem More Night Stand kommt. Sind wir Schwule und Lesben wieder die Vorreiter der Offenheit? Oder ist uns der Sex am wichtigsten in einer Beziehung?

Zur√ľck zu Freundschaft Plus, was so viel bedeutet wie Sex mit/in einer Freundschaft. Aber funktioniert es mit Freunden Sex zu haben um seine Triebe zu stillen ohne, dass irgendwelche Gef√ľhle f√ľr die andere Person auftauchen? Ich habe ein Freundschaft Plus Paar getroffen, mit dem ich mich l√§nger f√ľr RadioSUB unterhalten habe und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es funktionieren kann¬† Matratzensport mit Freunden zu betreiben, schlie√ülich hat ja jeder seinen Trainingspartner. Man sollte nur vorher die Fronten des „Trainingsplans“ kl√§ren. Aber irgendwie wollte ich dann doch nicht ganz den Frieden Freundschaft Plus glauben und suchte nach einem weiteren Paar. Das nat√ľrlich nicht schwer zu finden war. Und wie sollte es anderes sein, ich fand ein Paar das Gef√ľhle entwickelt hatte aber nicht wie in einem romantischen Hollywoodfilm, sondern die Gef√ľhle bestanden aus einer sehr einseitigen Seite. ¬†

Mein Fazit aus Freundschaft Plus: Es kann klappen, muss aber nicht.

Was rockte wieder der Mai in Frankfurt? Wir hatten einige gro√üartige Partys unter anderem die Eurovision Song Contest Party im Pulse Frankfurt. Gastgeberin des Abends war die super gut gelaunte Babsi Heart. Die zu jedem neuen Land Leckereien verteilte. Jessica Walker legte mit ihrem Gastauftritt auch eine eigene spezielle Version von „Ein bisschen Frieden“ hin.

Obwohl ein, sagen wir Landkreis gewonnen hat, den niemand kannte, tat es dank Babsi Heart nichts der Stimmung an.  Wirklich eine Spitzenleistung, Danke liebes Pulse Team.

Nicht vergessen darf man auch im Mai das Sommerfest der Aidshilfe Frankfurt aka Alte Gassen Fest. Welches nat√ľrlich in der Kaiserstr. der Schwuppen, in der Alten Gasse statt fand.¬† Mit viel lauten TamTam wurde die¬† Open Air Saison auf dem Sommerfest er√∂ffnet.¬†

Die Atomic Party wanderte wie jedes Jahr im Sommer wieder in den Yachtklub und das schaukeln der Wellen brachte den Alkohol erst in die richtige Posion.

Bis nächsten Monat

Cheers, euer JD